Jagdvorsteher und Revierpächter: Gemeinde Schnelldorf

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Frühling in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Frühling in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Frühling in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Frühling in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Frühling in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Sommer in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Sommer in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Sommer in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Sommer in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Sommer in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Herbst in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Herbst in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Herbst in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Herbst in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Herbst in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Winter in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Winter in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Winter in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Winter in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Winter in Schnelldorf
Genießen Sie die Idylle
Logo Bürgerservice Portal
Jagdvorsteher und Revierpächter

Schützt den Wald – esst mehr Wildfleisch

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 1. Mai hat die diesjährige Bockjagdsaison begonnen. Viele unserer Jäger haben jedoch Probleme, das erlegte Wild an den Mann zu bringen. Unterstützen Sie Ihren örtlichen Jäger und erwerben Sie bei ihm eines der besten und gesündesten Fleischprodukte die Sie bekommen können.

Wo man den ortsansässigen Jäger findet? Ganz einfach: Scrollen Sie hier einfach herunter. Dort finden Sie die erforderlichen Kontaktdaten der Jagdvorsteher und Revierpächter.

Der Gehalt an Vitamin B, Eisen und Mineralstoffen im Wildfleisch sind beachtlich. Relativ niedrig dagegen ist der Cholesteringehalt. 100 Gramm Rehfleisch enthalten nur 122 Kalorien, 22 Gramm Eiweiß und gerade einmal 3,5 Gramm Fett. Genau richtig, um die ggf. vorhandenen Corona-Pfunde purzeln zu lassen.

Bekannt ist die Zubereitung als Rehragout oder als klassischer Rehbraten. Rehsteaks vom Grill könnten die Grillsaison bereichern. Wildrezepte mit etwas mehr Raffinesse finden sich in großer Menge im Internet. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall! Da sich Rehe ganzjährig in der Natur aufhalten, gibt es auch keine Diskussion zum Thema artgerechte Haltung. 

Der Waldschutz ist ein Kreislauf: Je höher die Nachfrage nach Wildfleisch, desto mehr Rehe kann der Jäger schießen. Weniger Rehe stärken den Wald, da weniger junge Bäume verbissen werden.

Unterstützen Sie unsere örtlichen Jäger und erweitern Sie ihr kulinarisches Spektrum. Ich jedenfalls wünsche Ihnen bereits heute gemäß dem Spruch „Essen ist ein Bedürfnis, Genießen eine Kunst“ einen guten Appetit beim Genuss von Wildgerichten mit Wildfleisch aus unseren heimischen Wäldern.

Ihr

Tobias Strauß

Erster Bürgermeister

Hier finden Sie die Telefonnummern der Jagdvorsteher und der Revierpächter:

 

Jagdrevier Schnelldorf I - Revierpächter:

  • Werner Proff - Tel. 09852/1872
 

Jagdrevier Schnelldorf II - Revierpächter:

  • Herbert Hüttner - Tel. 09852/3877
 

Gemeinschaftsjagdrevier Haundorf - Revierpächter:

  • Frank Soldner - Tel. 07950/9269988 oder Mobil: 0151/62992354
  • Stefan Meyer - Tel. 07950/800820 oder Mobil: 0170/1803577
 

Jagdrevier Unterampfrach - 1. Vorstand:

  • Ralf Rieger - Tel. 07950/2450
 

Gemeinschaftsjagdrevier Wildenholz - Revierpächter:

  • Walter Hentschel - Tel. 07950/2515 oder Mobil: 0160/97467283
 

Jagdrevier Gailroth:

  • Karlheinz Brand (Jagdvorsteher) - Tel. 09869/258
  • Roland Knorr (Revierpächter)- Tel. 07955/2166
  • Peter Merklein - Tel. 09869/978013 oder Mobil: 0170/9079259
 

Grüber-Forst-Forlewald - Jagdvorsteher:

  • Werner Ströbel - Tel.07955/2908