Gemeinde Schnelldorf (Druckversion)

Schnelldorf und seine Partnergemeinde in Belgien

Das erklärte Ziel, der nach dem zweiten Weltkrieg geschaffenen Städtepartnerschaften und Gemeindepartnerschaften, galt der Aussöhnung der Völker durch ein friedliches Miteinander der Bürgerinnen und Bürger.

Die Ursache der Partnerschaft der Gemeinde Schnelldorf mit der belgischen Gemeinde Hooglede findet jedoch seinen Ursprung bereits im Ersten Weltkrieg. Im Jahre 1984 wurde in unserer 704 km entfernten belgischen Partnergemeinde der Grabstein eines im Ersten Weltkrieg gefallenen deutschen Soldaten aus Unterampfrach gefunden.  Der Finder begann zu forschen und seine Suche führte nach Schnelldorf. Bereits ein Jahr später wurde der Grabstein nach Deutschland überführt und ist bis heute im Friedhof Unterampfrach einsehbar. Gerade zur 100-jährigen Wiederkehr des Endes des Ersten Weltkrieges soll dieses Ereignis 2018 gebührend gewürdigt werden.

Am 31. Juli 1988 wurde mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde die belgische Kommune Hooglede-Gits offiziell Partnergemeinde von Schnelldorf. Nachdem die Partnerschaft in den vergangenen Jahren lediglich im Rahmen privater Kontakte gepflegt wurde, soll diese nun wieder mit Leben gefüllt werden. Erste Schritte wurden bei einem Treffen des Hooglede-Komitees in die Wege geleitet.

http://www.schnelldorf.de/index.php?id=81&L=6